Radverkehrsplanung für Kommunen

Radverkehrsplanung für Kommunen

Strategische Begleitung und Beratungen zum Umgang mit digitalen Radverkehrsdaten

Unsere Angebote

Nutzung digitaler Rad­verkehrs­daten

Sie denken über die Nutzung von digitalen Rad­verkehrs­daten für Ihre Planung nach, Ihnen fehlt jedoch der Einblick?


Wir bieten Ihnen Beratung und Schulungen zu den digitalen Rad­verkehrs­daten – sowohl zu den Daten aus der Kampagne STADTRADELN, als auch zu weiteren digitalen Rad­verkehrs­daten. Dabei helfen wir Ihnen Wissen über die Nutzung und Inter­pretation von GPS-Daten aufzubauen. Wir beraten Sie auch gern darüber hinaus, zum Beispiel zum Aufbau einer eigenen Er­hebungs­kampagne und den dazu­gehörigen Methoden. Unser Angebot reicht von Webinaren über Schulungen (Präsenz oder online) sowie einer gezielten Analyse einer bereits vorhandenen Daten­basis. Auch begleiten wir den strate­gischen Prozess der Rad­verkehrs­planung – von der Analyse, über die Erhebung bis zur Maß­nahmen­be­wertung.

Erhebung, Evaluation, Analyse

Sie wollen gezielt Rad­verkehrs­projekte evaluieren oder benötigen konkrete Konzepte für die Rad­verkehrs­planung (z.B. für Rad­schnell­wege)?


Gern entwickeln wir entsprechend Ihren indi­viduellen An­forderungen Erhebungs- und Evaluations­konzepte oder Analysieren den Rad­verkehr im Bestand. Auch die Auf­trags­for­schung, z.B. im Zuge der Durch­führung und Hoch­rechnung von Kurz­zeit­zählungen zählt zu unseren Kompe­tenzen. Wir liefern Ihnen daher gern Daten, die Sie für eine ziel­gerichtete Rad­verkehrs­förderung benötigen, in dem wir Sie im Aus­wertungs­prozess be­stehender Daten begleiten oder diesen für Sie übernehmen. Auch die Analyse oder Moderation politischer und gesell­schaftlicher Ent­scheidungs­prozesse gehört zu unserem Themen­spektrum.

Ziel­gerichtete Rad­ver­kehrs­kon­zep­te

Sie möchten für Ihre Kommune ein Rad­verkehs­konzept erstellen oder fort­schreiben?


Für eine ziel­gerichtete Ent­wicklung des Rad­verkehrs benötigt es ziel­gerichtete und ange­passte Konzepte. Gern über­nehmen wir für Sie die Konzeption von Angebot­snetzen im fließenden Rad­verkehr oder entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Stell­platzkonzept für den ruhenden Rad­verkehr. Wir greifen dazu auf ein Port­folio aus etablierten Analyse­methoden wie Quer­schnitts­zählungen oder Ver­flechtungs­analysen sowie auf neue Methoden wie Crowd­sourcing und die Analyse von GPS-Daten zurück. Unsere jahre­lange Erfahrung mit Forschungs­projekten im Rad­verkehr nutzen wir dabei für praxis­nahe Konzepte zur Förderung der aktiven Mobilität.

Nutzung digitaler Rad­verkehrs­daten

Erhebung, Evaluation, Analyse

Ziel­gerichtete Rad­ver­kehrs­kon­zep­te

Sie denken über die Nutzung von digitalen Rad­verkehrs­daten für Ihre Planung nach, Ihnen fehlt jedoch der Einblick?

Sie wollen gezielt Rad­verkehrs­projekte evaluieren oder benötigen konkrete Konzepte für die Rad­verkehrs­planung (z.B. für Rad­schnell­wege)?

Sie möchten für Ihre Kommune ein Rad­verkehs­konzept erstellen oder fort­schreiben?

Wir bieten Ihnen Beratung und Schulungen zu den digitalen Rad­verkehrs­daten – sowohl zu den Daten aus der Kampagne STADTRADELN, als auch zu weiteren digitalen Rad­verkehrs­daten. Dabei helfen wir Ihnen Wissen über die Nutzung und Inter­pretation von GPS-Daten aufzubauen. Wir beraten Sie auch gern darüber hinaus, zum Beispiel zum Aufbau einer eigenen Er­hebungs­kampagne und den dazu­gehörigen Methoden. Unser Angebot reicht von Webinaren über Schulungen (Präsenz oder online) sowie einer gezielten Analyse einer bereits vorhandenen Daten­basis. Auch begleiten wir den strate­gischen Prozess der Rad­verkehrs­planung – von der Analyse, über die Erhebung bis zur Maß­nahmen­be­wertung.

Gern entwickeln wir entsprechend Ihren indi­viduellen An­forderungen Erhebungs- und Evaluations­konzepte oder Analysieren den Rad­verkehr im Bestand. Auch die Auf­trags­for­schung, z.B. im Zuge der Durch­führung und Hoch­rechnung von Kurz­zeit­zählungen zählt zu unseren Kompe­tenzen. Wir liefern Ihnen daher gern Daten, die Sie für eine ziel­gerichtete Rad­verkehrs­förderung benötigen, in dem wir Sie im Aus­wertungs­prozess be­stehender Daten begleiten oder diesen für Sie übernehmen. Auch die Analyse oder Moderation politischer und gesell­schaftlicher Ent­scheidungs­prozesse gehört zu unserem Themen­spektrum.

Für eine ziel­gerichtete Ent­wicklung des Rad­verkehrs benötigt es ziel­gerichtete und ange­passte Konzepte. Gern über­nehmen wir für Sie die Konzeption von Angebot­snetzen im fließenden Rad­verkehr oder entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Stell­platzkonzept für den ruhenden Rad­verkehr. Wir greifen dazu auf ein Port­folio aus etablierten Analyse­methoden wie Quer­schnitts­zählungen oder Ver­flechtungs­analysen sowie auf neue Methoden wie Crowd­sourcing und die Analyse von GPS-Daten zurück. Unsere jahre­lange Erfahrung mit Forschungs­projekten im Rad­verkehr nutzen wir dabei für praxis­nahe Konzepte zur Förderung der aktiven Mobilität.

Über uns

Wir als Vision Velo wollen Rad­verkehr sichtbar machen. Dabei können wir Kommunen räumlich hoch­auf­lösende Rad­verkehrs­daten, Analysen, strategische Beratung und aktuelle Er­kenntnisse aus der Verkehrs­forschung in die Hand geben, um gezielt die Bedingungen für Rad­fahrende zu verbessern.

Als Spin-Off der TU Dresden aus dem Movebis-Projekt verfügen wir über lang­jährige Erfahrungen im Umgang mit der Auf­bereitung, Analyse und Visialisierung von digitalen Rad­verkehrs­daten. Die enge Zusammen­arbeit mit kommunalen Verwaltungen bringt anwendungs­bezogene Lösungen für konkrete planerische Probleme hervor. Der Antrieb dabei: Radfahren für einen möglichst großen Teil der Bevölkerung attraktiv, sicher und bequem zu gestalten.

Das Team

Dipl.-Ing. Sven Lißner studierte Verkehrs­ingenieur­wesen mit der Vertiefung Ver­kehrs­planung an der TU Dresden und leitet seit sechs Jahren Forschungs­projekte im Bereich Rad­verkehrs­daten an der Professur für Verkehrs­ökologie. Besonderes Augen­merk liegt dabei auf der Ent­wicklung digitaler Analyse­methoden im Bereich von Crowd­sourcing und GPS-Daten­erfassung. Als leiden­schaft­lichen Radfahrer steht bei ihm die Perspektive hinter dem Lenker stets an erster Stelle. Dabei helfen eigene Erfahrungen aus den Hobbys Renn­rad­fahren und Mountain­biken, dem täg­lichen Weg zur Arbeit mit dem Stadt­rad oder Einkaufs- bzw. Kitawegen mit dem Lasten­rad, verschiedene Anwendungs­fälle zu dif­ferenzieren. Außerdem sind Lebens­zyklus­analysen und die Öko­bilanzierung rund ums Fahrrad Teil seines Port­folios.

Dipl.-Geogr. Stefan Huber studierte Geographie und Ver­kehrs­planung an der Humboldt Universität Berlin und der Tech­nischen Universität Berlin. Im Rahmen seiner Forschungs­tätigkeiten am DLR Institut für Verkehrs­forschung beschäftige er sich von 2012 bis 2016 haupt­sächlich mit der Analyse und Model­lierung von Verkehr. Auf einen längeren Aus­lands­aufenthalt in Südamerika folgte die An­stel­lung an der Professur für Ver­kehrs­ökologie der TU Dresden. Dort leitet und bearbeitet er Forschungs­projekte im Themen­feld Radverkehr. In seiner Promotion untersuchte er die Routenwahl von Rad­fahrenden auf Grundlage GPS-basierter Routen­daten zum real beo­bachteten Ver­kehrs­verhalten. Rad­fahren ist für ihn aber nicht nur blanke Theorie, sondern auch in der Praxis seine Passion – egal ob auf MTB, Rennrad oder City-Bike.

B. Sc. Paul Lindemann studierte Geographie mit Vertiefungen in Ver­kehrs­planung und Geo­daten­akquisition an der Technischen Universität Dresden. Seit mehreren Jahren beschäftigt er sich mit der Ver­arbeitung, Auf­bereitung, Analyse und Darstellung von digitalen Rad­verkehrs­daten im Rahmen verschiedener Projekte an der Professur für Ver­kehrs­ökologie. An erster und letzter Stelle steht für ihn der Mensch (auf seinem Rad), im Privaten wie auch im Umgang mit Daten für die Ver­kehrs­planung. Dabei liegt der Fokus auf einer sinnvollen Digitalisierung als Ergänzung zu einer Umgestaltung des öffent­lichen Raums hin zu mehr Lebens­qualität für alle und bürger*innen­nahe Mit­gestaltung. Das Fahrrad ist für ihn hierzu das Vehikel der Wahl.

Kontakt

Sie möchten sich gern von uns beraten lassen oder haben Fragen zu unseren Angeboten? Dann kontaktieren Sie uns gern!

    Ihre angegebenen Kontaktdaten sowie Ihr Anliegen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung vertrauensvoll verarbeitet.